Geräuschunterdrückung 07.06.2016, 10:00 Uhr

Bose zeigt neue Noise-Cancelling-Kopfhörer

Der Sound-Spezialist Bose hat zwei neue Headphones seiner Noise-Cancelling-Serie vorgestellt. Die Geräte arbeiten mit Bluetooth und NFC, die Preise beginnen bei 299,95 Euro.
Das Thema Geräuschunterdrückung ist nicht nur bei Business-Headsets ein wichtiges Verkaufsargument, auch im Privatkundensegment verlangen immer mehr Nutzer nach Kopfhörern, die Lärm ausblenden können. Bose ist hier seit Jahren aktiv, nun hat der Hersteller zwei neue Modelle vorgestellt.
Der neue QuietComfort 35 besitzt Mikrophone innerhalb und außerhalb der Hörmuscheln, die unerwünschte Geräusche analysieren und die ermittelten Werte an zwei Bose-eigene Digital-Chips senden – jeweils ein Chip pro Ohr. Die Lautsprechermembran sendet dann eine Schallwelle, die der des Geräusches entgegengesetzt, sodass sich die beiden Wellen im Optimalfall aufheben.
Die Akkulaufzeit liegt bei bis zu 20 Stunden, der Kopfhörer ist in den Farben Schwarz und Silber über Vorbestellung seit dem 5. Juni für 379,95 Euro erhältlich.
Die In-Ear-Headphones QuietControl 30 sind mit insgesamt sechs Mikrofonen ausgerüstet, um Lärm möglichst effektiv erkennen und durch Gegenschall ausblenden zu können. Gab es bei den bisherigen Modellen die praktische Funktion, mittels Tastendruck das Noise-Cancelling für eine Zeit zu deaktivieren, so können Käufer der neuen Kopfhörer nun die Intensität der Unterdrückung wählen.
Der Grad der Lärmreduzierung lässt sich dabei unabhängig von der Lautstärke der Musik erhöhen oder nach unten regulieren. Der QC 30 hat eine Batterielaufzeit von bis zu 10 Stunden, die Koppelung des Bluetooth-Kopfhörers kann auch via NFC erfolgen. Der UVP liegt bei 299,95 Euro, Marktstart ist allerdings erst im September.



Das könnte Sie auch interessieren