Neuer Kopfhörer PX 05.10.2017, 11:42 Uhr

Bowers & Wilkins macht jetzt auch Noise-Cancelling

Der HiFi-Hersteller Bowers & Wilkins hat mit dem PX seinen ersten Kopfhörer mit integriertem aktiven Noise Cancelling vorgestellt. Der UVP liegt bei 399 Euro.
(Quelle: Bowers & Wilkins )
Die Konkurrenz macht es schon eine ganze Weile, nun setzt man auch bei Bowers & Wilkins auf das Thema Noise Cancelling und bringt einen Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung auf den Markt. Der PX soll dabei in der Oberklasse Bose, Sennheiser und Konsorten Paroli bieten, der UVP liegt bei 399 Euro.
Die verbauten Treiber sind an die des Referenzkopfhörers P9 Signature angelehnt und sitzen angewinkelt im Chassis. So sollen sie für ein äußerst räumlich wirkendes Klangbild sorgen, verspricht der Hersteller. Der PX verfügt über drei Stufen der Geräuschunterdrückung, die der Nutzer in der neuen App individuell anpassen kann. Der „City“-Modus sorgt dafür, dass Verkehrsgeräusche zur sicheren Fortbewegung in der Stadt durch den Filter gelassen werden. Der „Office“-Modus erlaubt Stimmen und der „Flight“-Modus unterdrückt jegliche Umgebungs- und Motorengeräusche für eine ruhige und entspannte Reise. Über die App kann der Kopfhörer außerdem mit zukünftigen Software-Updates versorgt werden.
Bei der Übertragung von Musikdateien steht der Codec apt-X HD zur Verfügung, der bis zu 48kHz 24-bit-Audio-Auflösung bietet. Praktisch: Setzt der Hörer den PX auf, startet die Musikwiedergabe. Legt er den Kopfhörer um den Nacken oder hebt er eine Hörmuschel nach oben an, pausiert sie. 
Mit einer Akkuladung erlaubt der PX 22 Stunden kabellosen Musikgenuss mit aktivierter Geräuschunterdrückung und bis zu 33 Stunden mit angeschlossenem Klinkenkabel. Der PX ist in den zwei Farben Space Grey und Soft Gold ab sofort erhältlich.



Das könnte Sie auch interessieren