Consumer Electronics 01.03.2016, 11:43 Uhr

Cemix 2015: Starkes Jahr für die TK-Branche

Der Cemix stagnierte zwar im vergangenen Jahr, die Umsätze mit TK-Produkten legten dafür deutlich zu, um mehr als 10 Prozent gegenüber 2014.
(Quelle: 3DDock / Shutterstock)
Der Consumer Electronic Market Index, kurz Cemix, konnte sich 2015 im Vergleich zu 2014 nicht verbessern und rangiert mit einem Umsatzvolumen von 27,4 Milliarden Euro annähernd auf Vorjahresniveau. Verantwortlich dafür ist ein Rückgang bei den Umsätzen mit klassischer Unterhaltungselektronik von 5,3 Prozent auf 9,6 Milliarden Euro.
Die Informationstechnologie musste ebenfalls einen Verlust hinnehmen, und zwar um 6,3 Prozent auf 7,6 Milliarden Euro. Als Retter erwies sich einmal mehr die TK-Branche: Mit einem Anstieg um 10,1 Prozent auf nunmehr 10,2 Milliarden Euro machen diese Produkte erstmals den größten Anteil am Umsatz mit CE in Deutschland aus. 
Treiber Nummer eins waren hier erneut die Smartphones, 2015 wurden 25,1 Millionen Stück verkauft (plus 4 Prozent) und damit 9,8 Milliarden Euro Umsatz generiert (plus 11,4 Prozent). Erfreulich für den Handel: Auch der Durchschnittspreis legte zu, ein Smartphone kostete 2015 im Schnitt 392 Euro nach 366 Euro im Jahr 2014.



Das könnte Sie auch interessieren