Postpaid-Portfolio 06.03.2018, 15:15 Uhr

Congstar bringt LTE-Option für Allnet-Flat-Tarife

Congstar bietet erstmals eine LTE-Option für schnelles Surfen im Internet. Diese ist aufpreispflichtig und kann nur in Verbindung mit einer Allnet-Flat gebucht werden.
(Quelle: Kunal Mehta, Shutterstock)
Congstar hat sein Tarifportfolio überarbeitet und bietet nun endlich auch schnellen LTE-Speed beim mobilen Surfen - allerdings nur gegen Aufpreis und in den Tarifen Allnet Flat und Allnet Flat Plus.
Damit reagiert der Mobilfunk-Discounter auf die Beschwerden zahlreicher Nutzer, die den Datenturbo nicht nur wegen der hohen Surfgeschwindigkeiten und der geringen Latenzzeiten bislang schmerzlich vermisst haben; auch hatte es zuletzt immer mehr Klagen werden der schlechten Netzabdeckung gegeben. Der Hintergrund: Das UMTS-Netz der Deutschen Telekom, in dem Congstar sein Portfolio bislang angeboten hatte, wird schon seit geraumer Zeit zugunsten von LTE sukzessive zurückgebaut. Das hatte zur Folge, dass immer mehr Kunden mitunter nur noch mit EDGE-Geschwindigkeit im Internet surfen konnten - und das selbst in Großstädten. 
Dieses Ärgernis hat jetzt zumindest in den Allnet-Tarifen ein Ende - wenn man dafür extra bezahlt. Die Highspeed-Option (LTE als Begriff wird namentlich nicht in der Tarifbeschreibung erwähnt) kann für 5 Euro zusätzlich im Monat gebucht werden, wodurch Kunden fortan mit maximal 50 Mbit/s mobil im LTE-Netz surfen können. Die volle LTE-Bandbreite - wie beispielsweise bei der Deutschen Telekom - steht damit also nicht zur Verfügung. 
Die Highspeed-Option kann jederzeit hinzugebucht werden und ist monatlich kündbar. Neben Neu- können auch Bestandskunden der "alten" Allnet-Flat- und Allnet-Flat-Plus-Tarife von LTE profitieren, dazu müssen sie aber erst in die "neuen" Tarife wechseln. Positiv: Der Wechsel hat keine Auswirkungen auf die Laufzeit des bestehenden Vertragsverhältnisses. Negativ: Bestandskunden zahlen für die neuen Allnet-Flat-Tarife mitunter mehr als Neukunden, die sich bei Online-Buchung auch noch bessere Konditionen sichern können - ärgerlich wiederum für den Fachhandel.

Mehr Datenvolumen bei Online-Buchung

Konkret gibt es die Allnet Flat für Neukunden für 20 Euro im Monat in der Laufzeitvariante, dafür erhalten diese 2 GB Datenvolumen bei maximal 25 Mbit/s (im UMTS-Netz) sowie eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze. Bei Onlinebuchung stehen 3 GB zur Verfügung.
Bei der Congstar Allnet Flat Plus stehen bei einer Laufzeit von 24 Monaten für 30 Euro im Monat 4 GB Datenvolumen bei maximal 25 Mbit/s (im UMTS-Netz) sowie eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze zur Verfügung. Bei Online-Buchung gibt es hier mit 8 GB das doppelte Datenvolumen.
Die Postpaid-Tarifpakete von Congstar
(Quelle: Congstar)
Alle Varianten können auch ohne Vertragslaufzeit für 2 Euro zusätzlich im Monat geordert werden. Bei Buchung der Flex-Varianten bis zum 30. April entfällt der Aufpreis im Rahmen einer Aktion für die Dauer von 24 Monaten. Der einmalige Bereitstellungspreis beträgt immer einmalig 20 Euro.
Im Smart-Tarif, den Congstar unverändert für 10 Euro monatliche Grundgebühr anbietet, ist die LTE-Option indes nicht verfügbar. Hier erhalten Kunden im Monat 300 Gesprächsminuten und 100 SMS in alle Netze. Dazu kommt eine Daten-Flat mit 1 GB Datenvolumen, die maximale Surfgeschwindigkeit beträgt auch hier 25 MBit/s im UMTS-Netz. Auch Besitzer von Prepaidkarten bleiben von der Möglichkeit ausgeschlossen, ein LTE-Upgrade durchzuführen.



Das könnte Sie auch interessieren