Überraschender Abgang
19.12.2018, 10:41 Uhr

Marcus Epple ist nicht mehr bei der Telekom

Marcus Epple, Geschäftsführer Operatives Geschäft bei der Deutschen Telekom Privatkunden-Vertrieb GmbH, ist mit sofortiger Wirkung von seiner Funktion zurückgetreten.
Marcus Epple hat die Deutsche Telekom verlassen
(Quelle: Deutsche Telekom )
Kurz vor Jahresende verlässt Marcus Epple, Geschäftsführer bei der Deutschen Telekom Privatkunden-Vertrieb GmbH (PVG), den Bonner Netzbetreiber. Wie es heißt, habe Epple sich auf eigenen Wunsch dazu entschieden, von seiner Funktion mit sofortiger Wirkung zurückzutreten.
Interimsweise hat Michael Hagspihl, Geschäftsführer des Bereichs Privatkunden der Telekom Deutschland und Vorsitzender der Geschäftsführung der PVG, die Aufgaben von Epple übernommen. Operative Unterstützung bekommt Hagspihl hierbei von Bijan Esfahani, Leiter Telekom Partner in der PVG.
Marcus Epple kam im Februar 2017 zur Telekom und verantwortete zunächst die engere Verzahnung der Vertriebskanäle Telekom Shops sowie Partner- und Internetvertrieb. Im Juli 2017 wurde er dann zum Geschäftsführer für das Operative Geschäft bei der PVG berufen.
Epple war zuvor bereits viele Jahre in der TK-Branche aktiv, unter anderem war er nach seiner Zeit als Leiter Vertrieb Handel bei Mobilcom von Januar 2005 bis Mai 2007 in derselben Position bei Debitel beschäftigt. Im Anschluss zog es ihn zu E-Plus, wo er bis August 2010 als Director Trade tätig war. Seit September 2010 hatte er die Position des Geschäftsführers bei der E-Plus Retail GmbH inne, bevor er nach der Übernahme durch Telefónica zum Retail-Chef des Münchner Netzbetreibers ernannt wurde.



Das könnte Sie auch interessieren