Personalie 09.01.2020, 12:12 Uhr

Ulrich Klenke wird neuer Markenchef der Deutschen Telekom

Hans-Christian Schwingen, Markenchef der Deutschen Telekom, wird den Konzern zum 1. April verlassen. Sein Nachfolger steht mit Ulrich Klenke bereits fest.
Ulrich Klenke, neuer Markenchef der Deutschen Telekom
(Quelle: Deutsche Telekom )
Personelle Veränderungen bei der Deutschen Telekom: Der bisherige Markenchef Hans-Christian Schwingen wird den Konzern zum 1. April verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Sein Nachfolger steht mit Ulrich Klenke bereits in den Startlöchern: Der ehemalige CEO der Werbeagentur Ogilvy Germany kann auf 20 Jahre Erfahrung im Bereich Markting-Kommunikation zurückblicken, zuletzt war er als Berater für Volkswagen tätig, wo er die Einführung der Elektromobilitätsmarke ID. in 28 europäischen Märkten vorangetrieben hatte.
Telekom-Chef Tim Höttges würdigte die Verdienste von Schwingen: Unter der Verantwortung des 53-Jährigen habe die Telekom die zuvor selbständigen Markenaktivitäten (T-Home, T-Mobile, T-Online) unter der internationalen Marke „T“ gebündelt. Zudem habe er maßgeblichen Anteil an der Neupositionierung der Telekom von einer „technologie- zu einer werteorientierten Erlebnismarke“ gehabt. Damit sei auch markenseitig der Grundstein für die organisatorische Zusammenführung der Festnetz- und Mobilfunksparte zu einem integrierten Fullservice-Anbieter gelegt worden. 
Mit dem 48-jährigen Ulrich Klenke tritt nun ebenfalls ein ausgewiesener Marketing-Experte seine Nachfolge an. Wie Schwingen auch, wird er direkt an Höttges berichten. Dieser freut sich auf die Zusammenarbeit mit Klenke: „Die Marke Telekom hat eine hohe gesellschaftliche Relevanz. Ulrich Klenke übernimmt eine große Verantwortung, die Marke im Sinne des Zeitgeistes konsistent und nachhaltig weiter zu entwickeln. Seine unternehmerische Erfahrung aus dem Agenturgeschäft und der Tätigkeit für Großunternehmen mit großen Transformationen qualifizieren ihn für diese herausfordernde Aufgabe.“



Das könnte Sie auch interessieren