Übernahme 22.07.2015, 09:40 Uhr

ElectronicPartner will Mehrheit an Sparhandy

EP will seine Anteile an Sparhandy von 30 Prozent auf mehr als 50 Prozent aufstocken und so die Mehrheit des Kölner Unternehmens gewinnen. Der Deal soll im August über die Bühne gehen.
Bereits im Jahr 2013 hatte ElectronicPartner 30 Prozent der Anteile an Sparhandy gekauft, nun will man sich die Mehrheit sichern und - vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts - weitere 20,1 Prozent kaufen. Die restlichen Anteile werden weiter beim Sparhandy-Gründer Wilke Stroman bleiben, er ist auch künftig alleiniger Geschäftsführer.
Im Zuge der für August geplanten Übernahme sollen neben dem Vertrieb auch die komplette Logistik und der Einkauf beider Unternehmen bei der Mobilfunk-Hardware zusammengelegt werden um gegenseitige Synergieeffekte erzielen zu können. Sitz der genannten Einheiten wird das erst kürzlich in Bochum fertiggestellte neue Logistikzentrum von Sparhandy sein.
"Die Kooperation macht ElectronicPartner und Sparhandy hier zu einem der größten Akteure. Damit können wir im Mobilfunk auch unseren Mitgliedern aus dem Fachhandel eine starke Position für die Zukunft verschaffen“, erklärt Michael Haubrich, Vorstand ElectronicPartner.
Und Sparhandy-Chef Wilke ergänzt: „Zum Rekordergebnis im Jahr 2014 hat auch die strategische Partnerschaft mit ElectronicPartner in hohem Maße beigetragen. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, unsere Kooperation weiter zu vertiefen."



Das könnte Sie auch interessieren