Immer weniger jüngere Nutzer bei Facebook

Von Facebook zu Instagram übergelaufen

"Die gute Nachricht für Facebook ist, dass Instagram zumindest einige der verlorenen Facebook-Stammnutzer in Frankreich und Deutschland aufnehmen wird“, so Jasmine Enberg, Senior Analyst bei eMarketer. "Die Frage ist, ob Instagram die Verluste von Facebook wieder wettmachen kann. Konkurrierende Plattformen wie Snapchat diversifizieren ihre Dienste und andere digitale Unterhaltungsoptionen, einschließlich Video und Messaging, und ziehen weiterhin die Aufmerksamkeit der Verbraucher an.“
In Frankreich verläuft die Wachstumsentwicklung übrigens ähnlich. Auch dort verlassen die jüngeren Nutzer die Plattform. Insgesamt wird sich auch dort der Rückgang der Nutzerzahlen bis 2023 fortsetzen und schließlich auf 27,9 Millionen sinken.
Bisher haben sich die demographischen Verschiebungen bei Facebook noch nicht im Umsatz bemerkbar gemacht. Der aktuelle Finanzbericht verzeichnete einen Gewinn von 2,6 Milliarden US-Dollar.


Das könnte Sie auch interessieren