Connect
05.06.2019, 16:11 Uhr

Mobilfunkshop-Test: Telefónica lässt Konkurrenz hinter sich

Die TK-Zeitschrift Connect hat einmal mehr in der DACH-Region die Mobilfunk-Shops diverser Anbieter unter die Lupe genommen. In Deutschland konnte dieses Jahr Telefónica den Gesamtsieg einfahren.
O2-Shop in Berlin
(Quelle: Telefónica Deutschland )
Das TK-Magazin Connect hat auch in diesem Jahr wieder Mobilfunk-Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz einem Qualitätscheck unterzogen. Insgesamt wurden 356 Mobilfunkläden von 137 Testern miteinander verglichen und in den Kategorien „Tarif-Beratung“, „Ausstattung/Atmosphäre“, „Geräte-Beratung“, „Auftreten der Mitarbeiters“ sowie „Dienste-Beratung“ bewertet.
In Deutschland wurden 200 Shops in 13 Städten und zwölf ländlichen Regionen unter die Lupe genommen. Zu den getesteten Anbietern zählten die drei Netzbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland (O2) und Vodafone sowie der Service Provider Mobilcom-Debitel.
In der Connect-Bewertung schnitt in Deutschland Telefónica Deutschland mit 393 erreichten Gesamtpunkten am besten ab - und sicherte sich damit den ersten Platz auf dem Siegertreppchen mit der Note "gut". Connect lobte insbesondere die motivierten Mitarbeiter, die den Kunden durchweg eine kompetente Tarif- und Technikberatung böten.
Auf dem zweiten Rang folgt Vodafone mit 387 Punkten, die ebenfalls mit „gut“ abschnitten. Die Deutsche Telekom ließ unterdessen im Vergleich zum Vorjahr bei der Beratung nach und erreichte 361 Punkte, was ihr nur noch die Benotung „befriedigend“ einbrachte. Auf dem vierten Platz landet Mobilcom-Debitel mit einem Gesamtergebnis von 331 Punkten - und ebenfalls der Note „befriedigend“. Hier gebe es in puncto Beratung und Shop-Ausstattung deutlichen Optimierungsbedarf, so Connect.
„Wer seine Shops mit gut geschultem Personal bestückt, ist klar im Vorteil“, kommentierte Connect-Redakteurin Josefine Milosevic die Ergebnisse. „Das hat in Deutschland Telefónica Deutschland verstanden: Die Münchner springen von Platz drei im Jahr 2018 auf Platz eins.“

Schweizer Anbieter Sunrise mit Bestnoten

In Österreich sowie der Schweiz führten die Tester jeweils 78 Shops-Tests in je 13 Städten durch. Zu den getesteten österreichischen Anbietern zählen A1, Magenta Telekom und Drei, wobei sich A1 zum wiederholten Male aufgrund der kompetenten Fachverkäufer als Landessieger hervortun konnte. Insgesamt erreichte A1 385 Punkte und die Note „gut“, gefolgt von Magenta Telekom (381 Punkte, Note „gut“) und Drei (318 Punkte, Note „ausreichend“).
In der Schweiz erzielte Sunrise den Gesamtsieg - vor Swisscom und Salt. Als unangefochtener Gesamtsieger in der DACH-Region konnte Sunrise aufgrund des "hohen Qualitätsanspruchs" als einziger Anbieter die Note „sehr gut“ mit 430 Punkten einheimsen. „Wie man ausgezeichneten Service lebt, demonstriert erneut Sunrise, der alle Wettbewerber klar abhängt“, so Milosevic. Aber auch Swisscom mit 398 Punkten und Salt mit 391 Punkten bewegen sich mit ihren Ergebnissen im oberen Bereich und bekommen die Note „gut“.



Das könnte Sie auch interessieren