15.10.2009, 09:34 Uhr

Börsengang von Unitymedia möglich

Wie die Financial Times berichtet könnte der Kabelnetzbetreiber bereits Anfang nächsten Jahres an die Börse gehen.
Der Börsengang des Kabelnetzbetreibers Unitymedia steht offenbar kurz bevor. Wie die in London erscheinende Financial Times unter Berufung auf einen Medienbanker berichtet, könnte der IPO Anfang 2010 starten. Wie es heißt, hätten die Investmentbanken UBS und Morgan Stanley seit knapp einem Jahr den Börsengang vorbereitet. Unklar sei indes, ob Unitymedia als Ganzes oder nur in Form einer Minderheitsbeteiligung an die Börse geht, schreibt die Zeitung. Firmenchef Parm Sandhu wollte den Bericht nicht kommentieren. Es bestehe kein Handlungsdruck, so Sandhu.



Das könnte Sie auch interessieren