20.09.2010, 11:17 Uhr

Colt kooperiert mit der GFT

Ein Rahmenvertrag mit dem Unternehmensverbund GFT ermöglicht dem TK-Anbieter die Zusammenarbeit mit über 200 ITK-Systemhäusern in ganz Deutschland.
Der Kommunikationsanbieter Colt hat einen Rahmenvertrag mit dem Unternehmensverbund "Gemeinschaft Fernmelde-Technik eG"  (GFT) abgeschlossen. Dadurch erhalten über 200 mittelständische ITK-Systemhäuser, die der GFT angehören, Zugang zu dem kompletten Lösungsportfolio von Colt. Dabei sollen die neuen Partner vom Colt Community Partner-Programm profitieren, das ihnen verschiedene Tools und umfangreichen Service bietet.
Im Gegenzug bekommt Colt Zugriff auf die Infrastruktur der GFT, etwa bei den Lieferprozessen, bei der Rechnungsabwicklung oder bei der Nutzung des GFT-Portals, wodurch eine schnelle und effektive Kommunikation mit den Mitgliedsunternehmen ermöglicht werden soll. Auch gemeinsame Werbeaktivitäten und Messeauftritte der beiden Kooperationspartner seien geplant, teilten die Unternehmen mit. Grundsätzlich soll die Kooperation, die zunächst auf zwei Jahre befristet ist, die Basis für eine strategische Zusammenarbeit von Colt und GFT bilden.
Als nächste gemeinsame Veranstaltung der Kooperationspartner ist die Teilnahme von Colt an der Herbsttagung der ITK-Systemhäuser am 23. und 24. September in Bad Homburg vor der Höhe geplant.



Das könnte Sie auch interessieren