Geräteschutz 31.05.2017, 10:27 Uhr

Gravis kooperiert mit Targo Versicherungen

Eine Kooperation mit der Targo Versicherung AG ermöglicht es Kunden des Apple Service Providers Gravis, ihre Geräte fortan gegen allerlei Schäden abzusichern.
(Quelle: Vladimir Borozenets - Shutterstock )
Der Apple Service Provider Gravis hat sich mit der Targo Versicherung AG auf eine Kooperation verständigt. Kunden können nun seit dem 1. Mai in den bundesweit 43 Gravis-Filialen sowie im Online-Shop die beiden Tarife "Gravis Hardwareschutz" und "Gravis Hardwareschutz Pro" buchen. Diese sichern iPhone, iPad & Co. unter anderem gegen Material- und Herstellungsfehler, Bruch- und Sturzschäden oder Diebstahl ab und erweitern auf Wunsch auch die Garantie.
„Wir freuen uns, dass wir Gravis von den Leistungen unserer Geräteschutzversicherung überzeugen konnten“, erklärt Bernd-Leo Wüstefeld, Vertriebsvorstand der Targo Versicherungen. „Die Kooperation ermöglicht uns, neue Kundensegmente zu erschließen und unseren Absatz in diesem Wachstumsfeld weiter zu steigern.“
Auch Jan Sperlich, Geschäftsführer bei Gravis, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Zusammen mit den Targo Versicherungen ist es uns gelungen, unseren Kunden ein attraktives Produkt zur Absicherung ihrer Hardware zu präsentieren."
Der Targo Geräteschutz soll Kunden gegen Kosten für Reparatur oder Neuanschaffung absichern. Versichert werden unter anderem stationäre und mobile Geräte wie Computer, Laptop, Tablet und Smartphone. Neben einer Garantieverlängerung besteht über den Vollschutz die Möglichkeit, das Gerät gegen Raub und Diebstahl, Überspannungsschäden, Bruchschäden oder Schäden durch Flüssigkeit abzusichern.



Das könnte Sie auch interessieren