Modellvariante 08.03.2016, 14:50 Uhr

HTC bringt One M9 (Prime Camera Edition)

HTC bringt eine neue Variante seines Flaggschiffs One M9: Das One M9 (Prime Camera Edition) bietet optimierte Fotofunktionen, die sonstige Hardware wurde aber in einigen Punkten abgespeckt.
Eigentlich haben Freunde der Smartphones von HTC für dieses Frühjahr einen Nachfolger des Flaggschiffs One M9 erwartet, doch jetzt bringt der Hersteller erst einmal mit dem One M9 (Prime Camera Edition) eine  Variante des bekannten Modells.
Vor allem die Funktionen der Hauptkamera wurden laut Hersteller überarbeitet. Die rückwärtige 13-Megapixel-Kamera hat einen neuen Bildstabilisator und eine größere Blende mit f/2.0 bekommen. Die Frontcam ist aber offenbar die gleiche 4-Megapixel-Einheit mit Ultrapixel-Technologie.
Wie beim bekannten M9 gibt es ein Unibody-Gehäuse aus Metall in Grau, Gold und Gold-Silber. An der Hardware wurde allerdings gespart: Als Prozessor kommt nun ein MediaTek Helio X10 mit acht Kernen statt des Snapdragon 810 zum Einsatz, zudem stehen nur noch 2 statt 3 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Auch der Datenspeicher wurde von 32 auf 16 GB geschrumpft.
Andere Hardware-Komponenten wie der MicroSD-Slot, LTE, der fest eingebaute Akku mit 2.840 mAh sowie das Display mit 5 Zoll Diagonale und voller HD-Auflösung (1.920 x 1.080) blieben unverändert.
Das HTC One M9 (Prime Camera Editon) soll Ende April für 429 Euro zunächst bei Media Markt und Saturn auf den deutschen Markt kommen.



Das könnte Sie auch interessieren