Smartphones 18.02.2020, 13:40 Uhr

LG bringt drei neue Modelle der K-Serie

Mit den Smartphones K41S, K51S und K61 erneuert LG seine Mittelklasse-Baureihe. Sie sollen vor allem bei den Kameras mit Oberklasse-Features glänzen.
Das LG K61
LG K61
(Quelle: LG )
Auch wenn der Mobile World Congress aufgrund des Coronavirus abgesagt wurde, zeigen die meisten Hersteller in den nächsten Wochen doch ihre neuen Smartphones für das Jahr 2020. Den Anfang macht jetzt LG mit den drei Mittelklassemodellen K41S, K51S und K61. Sie sollen im April erhältlich sein, Preise nannte der Hersteller noch nicht.
Alle drei Modelle haben Achtkernprozessoren, einen Fingerabdrucksensor sowie rückwärtige Vierfachkameras mit Weitwinkel-, Makro und Tiefenschärfelinsen. Die Hauptlinse hat im K41S eine Auflösung von 13 Megapixel, im K51S sind es 32 Megapixel und im K61 sogar 48 Megapixel. Die Frontkameras bieten je nach Modell 8, 13 oder 16 Megapixel.
Das LG K41S
Quelle: LG
Das K41S und das K51S haben Displays im 6,55-Zoll-Format mit einer HD+ Auflösung, im K61 gibt es einen 6,53-Zoll-Bildschirm mit FHD+. Die Akkus bieten in allen drei Modellen 4.000 mAh, die Gehäuse sind gemäß dem Standard MIL-810G vor Stößen geschützt. Der Datenspeicher von 32 (K41S) und 64 GB (K51S und K61) kann per MicroSD-Slot erweitert werden. An Arbeitsspeicher stehen in den beiden kleineren Modellen 3 GB und im K61 dann 4 GB zur Verfügung.  



Das könnte Sie auch interessieren