Zubuchbare Option
02.03.2018, 12:41 Uhr

Mobilcom-Debitel und Congstar bekommen LTE

Ab Dienstag wird es bei Congstar eine LTE-Option zum Aufbuchen geben, und auch der Freenet-Konzern kann den Datenturbo in seinen Angeboten vermarkten.
(Quelle: Alexander Supertramp - Shutterstock)
Lange hat es gedauert, doch nun hat das Warten ein Ende. Wie Freenet-Chef Christoph Vilanek bestätigte, wird es ab Dienstag die Möglichkeit geben, in den Angeboten im Telekom-Netz LTE zuzubuchen. Bislang mussten Kunden von Klarmobil und Mobilcom-Debitel auf den Datenturbo verzichten.
Das bedeutete nicht nur eine deutlich schlechtere Netzabdeckung, da die Telekom ihre Investitionen ins LTE-Netz steckt und 3G sukzessive zurückfährt. Mobilcom-Debitel-Kunden konnten in den eigenen Tarifen des Service-Providers deshalb auch kein Voice over Wifi nutzen, unter anderem da das Handover zwischen WLAN-Gesprächen und dem Mobilfunknetz nur via LTE funktioniert.
Auch Kunden der Telekom-Discountmarke Congstar werden den Angaben zufolge ab Dienstag LTE nutzen können. Während das schnellere LTE bei allen Marken, die im Telefónica-Netz unterwegs sind, ohne Aufpreis enthalten ist, müssen Kunden von Congstar und den Freenet-Marken mit einem Aufpreis rechnen. Zudem sollen nur maximal 50 Mbit/s im Download zur Verfügung stehen - die höheren Datenraten will die Telekom wohl weiterhin ihren Premiumprodukten vorbehalten.
Es bleibt abzuwarten, wie schnell Vodafone reagieren wird. Ab Dienstag sind die Düsseldorfer der einzige Carrier, der in den Discount-Tarifen kein LTE erlaubt, auch bei seiner Eigenmarke Otelo nicht.


TH Kongress 2018


Das könnte Sie auch interessieren