Zubehör 28.01.2013, 13:47 Uhr

Style for Mobile will Fachhandel stärken

Der Zubehöranbieter Style for Mobile will mit einem ganzen Maßnahmenpaket dem stationären Fachhandel den Rücken stärken.
Der Zubehörspezialist Style for Mobile baut das Vertriebskonzept für seine wichtigste Marke Bugatti komplett um und setzt verstärkt auf den Fachhandel. Bisher sei die Distribution sehr breit aufgestellt, so Christian Mehlhorn, Sales­ Manager Germany, im Gespräch mit Telecom Handel. Das habe dazu geführt, dass man zu wenig die Kontrolle über die Vertriebskanäle hatte und damit ein starker Preiswettbewerb unter den Händlern entstanden sei.
Dieser sei vor allem für den stationären Handel gegenüber der Online-Schiene von Nachteil: „Wenn keiner mehr was verdient und nichts für seine Beratungsleistung vor Ort bekommt, kann das nicht unser Interesse sein“, so Mehlhorn.
Mit drei Maßnahmen soll das neue Konzept zum 31. Januar an den Start gehen: Zunächst will der Anbieter die Zahl der Distributoren auf sieben reduzieren. Dies sind Brodos, First Wise Media, Herweck, Ingram Micro, Komsa,­ Menatwork und Strax. Außerdem wird die Anzahl der Produkte im Portfolio von 240 auf 120 verringert, wobei es weiter Taschen und Hüllen, sowohl für spezielle Handys und Smartphones als auch universelle, geben wird.
Zudem stellt Style for Mobile das Konditionssystem um: So wird der Basis-Einkaufspreis für alle Händler steigen, dafür wird ein Kickback-Bonus eingeführt, über den die Partner später wieder Geld erhalten. Mehlhorn: „Keiner wird weniger verdienen, aber wir werden­ so dem stationären Handel mehr geben können, um seine höheren Vermarktungskosten auszugleichen.“



Das könnte Sie auch interessieren