Parrot öffnet Asteroid für Telematik-Lösungen

"Tiefgreifende Einbindung ins Fahrzeug"

„Durch die tiefgreifende Einbindung ins Fahrzeug können die Apps beispielsweise auch so programmiert werden, dass bestimmte Funktionen, zum Beispiel die Eingabe eines neues Fahrtziels oder das Lesen von Mails, nur bei angezogener Handbremse möglich sind“ erklärt Michel Bonetti, Managing Director Central Europe bei Parrot im Gespräch mit Telecom Handel. Die Verbindung mit dem Internet, etwa um den aktuellen Standort automatisch an den Dispatcher des Fuhrparks zu leiten, erfolgt via Tethering über das Smartphone oder mit einem USB-Surfstick mit SIM.
Einige Apps sind bereits verfügbar, so erlaubt etwa das Auftrags- und Workflowmanagement "Mobile Team", dass online erstellte Auftrags-, Kunden,- Termin- und Routendaten in Echtzeit ins Cockpit gesendet werden. Über die Freisprechfunktion kann der Fahrer dabei zum Beispiel direkt den nächsten Kunden anrufen oder Rücksprache mit der Zentrale halten.
Das Vertriebssystem ist laut Bonetti sehr flexibel gestaltet, Parrot will sowohl selbst Bundles anbieten, als auch Partnern die Vermarktung der Asteroid-Produkte mit ihren eigenen Lösungen ermöglichen. „Telematik ist bislang noch ein sehr fragmentierter Markt, deshalb ist unserer Ansicht nach jetzt der richtige Zeitpunkt, als großer Anbieter hier einzusteigen“, ist sich Bonetti sicher.



Das könnte Sie auch interessieren