Wearable & Health 03.05.2018, 12:50 Uhr

Nokia verkauft Withings

Nokia will sich von Withings trennen, das 2016 übernommene Geschäft mit Wearables und Healthcare-Produkten lief offenbar alles andere als den Erwartungen entsprechend.
(Quelle: Nokia )
Rund 170 Millionen Euro hatte Nokia im Jahr 2016  für Withings gezahlt, in der Hoffnung, am boomenden Geschäft mit Wearables und Healthcare-Produkten teilhaben zu können. Die Erwartungen haben sich indes nicht erfüllt, bereits vor einigen Monaten hatte Nokia angekündigt, den Geschäftszweig auf den Prüfstand stellen zu wollen. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete dieser Bereich nur vergleichsweise magere 52 Millionen Euro Umsatz.
Nun hat das Unternehmen die Reißleine gezogen und will die Sparte verkaufen - und zwar an den ehemaligen Withings-Mitgründer Éric Carreel. Die Verhandlungen seien bereits weit fortgeschritten, Nokia rechnet noch im zweiten Quartal mit einem Abschluss.



Das könnte Sie auch interessieren