Nokia
Nokia wurde 1865 im finnischen Tampere als Papierhersteller gegründet. Die Nokia Corporation entstand 1967 aus dem Zusammenschluss mit den Finnish Rubber Works und den Finnish Cable Works. Seit den 80er Jahren liegt der Fokus auf Telekommunikation, bis 2011 war Nokia der weltgrößte Handy-Hersteller und zählte auch im Netzwerkgeschäft zu den größten Anbietern. Mit der Communicator-Serie stellte Nokia das erste kommerziell erfolgreiche Smartphone her. 2014 verkaufte Nokia seine Hardware-Sparte nach schweren Verlusten an Microsoft. Der Markenname Nokia taucht ab 2015 nicht mehr auf den Lumia-Smartphones auf, wird aber weiter für Featurephones verwendet. Nokia selbst ist aktuell als Netzwerkhersteller und Software-Entwickler tätig.
Bilanz
27.07.2018

Nokia enttäuscht mit operativem Gewinn


Featurephone
20.07.2018

Neuauflage des Nokia-Klassikers 8110 verfügbar


Einsteigerklasse
17.07.2018

Das Nokia 3.1 ist jetzt erhältlich


Ein Jahr nach dem Comeback
12.06.2018

Interview: So geht es weiter bei Nokia


Withings
01.06.2018

Nokia besiegelt Verkauf der Gesundheitssparte



Einsteigerklasse
01.06.2018

Nokia greift mit drei Smartphones an


Wearable & Health
03.05.2018

Nokia verkauft Withings


Mittel- und Oberklasse
13.04.2018

Drei neue Nokia-Smartphones im Handel


Zunächst für 50 Händler
19.03.2018

Brodos startet "Nokia Quality Partner Programm"


HMD Global
26.02.2018

Smartphone-Offensive: Nokia setzt auf Android One