Bitkom 22.07.2008, 15:40 Uhr

Mehr Rücksicht beim Umgang mit dem Handy

Viele Deutsche fühlen sich gestört, wenn Menschen in der Öffentlichkeit zu laut mit dem Handy telefonieren
(Quelle: Telecom Handel)
Eine große Mehrheit der Deutschen wünscht sich mehr Rücksicht beim Umgang mit dem Handy, das ist das Ergebnis einer aktuellen Bitkom-Studie. 69 Prozent der Bundesbürger fühlen sich belästigt, wenn andere laut in der Öffentlichkeit telefonieren: Ein Drittel der Deutschen stört sich häufig, ein weiteres Drittel fühlt sich manchmal bei lauten Gesprächen gestört - nur 31 Prozent der Befragten haben damit kein Problem. "Das Handy hat sich rasant durchgesetzt, aber viele Nutzer haben noch nicht gelernt, es rücksichtsvoll und der jeweiligen Situation angemessen einzusetzen", bemerkt dazu Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer.
Dessen ungeachtet werden die Handys unterm Strich positiv beurteilt: 64 Prozent der deutschen Nutzer finden, dass sich das Handy überwiegend positiv auf ihren Alltag ausgewirkt hat. Ein Drittel der Befragten (34 Prozent) sieht für sich gleichermaßen Vor- und Nachteile, und für lediglich zwei Prozent der Handybesitzer hat das Gerät ein schlechtes Image.
Für die Studie hat Aris Umfrageforschung im Auftrag des Bitkom über 1.000 Personen in Privathaushalten im Alter von 14 Jahren und älter befragt.


Das könnte Sie auch interessieren