Neuer Anbieter
16.12.2015, 17:00 Uhr

Coqon: XXL-Smart-Home-Paket für 800 Euro

Seit Oktober ist Neusta Next mit seiner Marke Coqon auf dem deutschen Markt vertreten, nun will der deutsche Hersteller mit einem Komplettpaket für Smart-Home-Fans angreifen.
Das Angebot an Unternehmen, die für wenig Geld in China Hardware einkaufen, ihr Markenlabel draufkleben und so am Smart-Home-Boom teilhaben wollen, wächst immer weiter. Die deutsche Neusta Next GmbH mit Sitz in Bremen will den Markt dagegen mit eigenen Entwicklungen für sich gewinnen, auch wenn die Hardware-Preise damit nach eigener Aussage etwas höher sind. In einem ersten Hands-on machten die Geräte jedenfalls einen guten Eindruck und erwiesen sich als sehr gut verarbeitet. Genaueres muss aber ein ausführlicher Test zeigen.
Als Markenname dient Coqon, der Vertrieb der Plug & Play-Lösungen für Endkunden soll allerdings zunächst nur online erfolgen während die professionellen Sicherheitslösungen über Fachhandwerker und den Gebäudetechnik-Großhandel im dreistufigen Vertrieb laufen. Allerdings sind "weitere Absatzoptionen wie über den Fachhandel durchaus denkbar", so Andreas Kadler, Geschäftsführer von Neusta Next, im Gespräch mit Telecom Handel.
Gut möglich also, dass Angebote wie das ab sofort verfügbare Smart-Home-Paket nächstes Jahr auch über den TK-Fachhandel laufen. Die Box umfasst zum Preis von 800 Euro die Qbox als Basisstation mit integriertem Mobilfunkmodul (Einzelpreis 399 Euro). So kann der Nutzer direkt von jedem internetfähigen Gerät (via Browser oder per App) auf die Basisstation zugreifen und in Echtzeit Änderungen vornehmen. Dank der Mobilfunkanbindung - genutzt wird das Telekom-Netz - ist auch der Einsatz in Räumen ohne WLAN möglich.
Weiterhin im Lieferumfang enthalten sind eine Indoor-Kamera im Wert von 129 Euro, ein Heizkörper-Thermostat (65 Euro), ein Fensterkontakt für 45 Euro sowie eine intelligente Steckdose für 60 Euro. In puncto Sicherheit gibt es außerdem einen Wasserschutzsensor für 69 Euro und einen Rauchmelder für 100 Euro. 
Insgesamt bietet der Hersteller derzeit rund 50 Geräte an, außerdem erlaubt die App auch die Steuerung von Geräten anderer Anbieter. So sind aktuell bereits namhafte Unternehmen wie Sonos mit an Bord, und künftig werden Produkte weiterer Hersteller von Netatmo bis Philips Hue unterstützt.



Das könnte Sie auch interessieren