Hama 22.07.2013, 14:36 Uhr

Dritte Generation der IPTV-Box

Der Zubehörspezialist Hama wird auf der IFA die dritte Version seiner IPTV-Box vorstellen, mit der jeder Fernseher internetfähig gemacht werden kann. Erste Details nannte der Hersteller bereits jetzt.
Am Hama-Stand auf der diesjährigen IFA werden die Messebesucher unter anderem auch die neue IPTV-Box des Zubehörspezialisten zu sehen bekommen.
Die schwarze Box kann via HDMI an jeden Fernseher angeschlossen werden und verfügt über ein User-Interface auf Android-Basis. Die Vorgängerversion nutzte Android 4.0, welches Betriebssystem auf dem neuen Gerät installiert ist, verriet Hama noch nicht. Die Verbindung zum Internet erfolgt via Ethernet oder über das eingebaute WLAN-Modul. Per USB können Peripheriegeräte wie etwa eine Tastatur angeschlossen werden. Durch die Kooperation mit dem Anbieter Foxxum stehen dem Nutzer nun auch etliche Mediatheken zur Verfügung, die Maxdome-App ist bereits vorinstalliert.
Passend zur IPTV-Box III will Hama auch die Air Mouse präsentieren. Diese kabellose Computermaus ermöglicht laut Hama die Steuerung der IPTV-Box mittels Gesten. Der Preis für die Maus ist noch nicht bekannt, die IPTV-Box III wird 169 Euro kosten.



Das könnte Sie auch interessieren