Trendnet 14.10.2014, 11:30 Uhr

IP-Kameras mit variabler Brennweite für den Außeneinsatz

Von Trendnet kommen zwei neue IP-Kameras die via Power over Ethernet angeschlossen werden und über einen manuellen Zoom verfügen. Die Preise liegen jeweils bei 399 Euro.
Speziell für die Gebäudeüberwachung hat Trendnet zwei neue IP-Kameras vorgestellt, die neben einem manuellen Zoom auch über Infrarot und ein wetterfestes Gehäuse verfügen. Die TV-IP342P ist eine Kuppelkamera, die bei der Installation fest ausgerichtet wird, wobei das Sichtfeld dank des manuellen dreifachen optischen Zooms variabel eingestellt werden kann.
Die Auflösung liegt bei Full-HD, auch bei völliger Dunkelheit wird in einem Radius von 15 Metern alles erfasst, verspricht der Hersteller. Der Anschluss erfolgt wie auch bei der TV-IP343PI über PoE, ein MicroSD-Slot erlaubt zudem die Speicherung von Videodaten auch ohne Webzugang. 
Bei der TV-IP343PI handelt es sich um eine klassische Überwachungskamera mit Full-HD-Auflösung, der optische Zoom hat hier jedoch den Faktor 3,5. Die Reichweite der Infrarot-Emitter für die Nachtsicht liegt bei 25 Metern, wie auch die Kuppelkamera verfügt sie über ein wetterfestes Gehäuse gemäß dem Standard IP66.
Beide Kameras sind ab sofort für 399 Euro verfügbar.



Das könnte Sie auch interessieren