04.07.2014, 13:11 Uhr

Qivicon nimmt Philips, RheinEnergie und myScenario ins Programm

Die Smart-Home-Plattform Qivicon wurde um drei weitere Mitgliedsunternehmen und deren Produkte erweitert. Neu an Bord sind künftig Philips, RheinEnergie und myScenario.
Qivicon baut die Anzahl seiner Mitgliedsunternehmen weiter aus und hat künftig auch Philips, RheinEnergie und myScenario im Angebot. Die appgesteuerte Beleuchtung hue aus dem Hause Philips soll im Herbst verfügbar sein. Dann können die Kunden auch mit Apps anderer Qivicon-Hersteller ihre hue-Lampen steuern, außerdem lassen sich Wenn-Dann-Szenarien erstellen. Mit einem Tastendruck kann der Hausbesitzer zum Beispiel die Rollläden herunterfahren und gleichzeitig die Beleuchtung für einen Fernsehabend einstellen.
Die RheinEnergie AG ist bereits das vierte Energieversorgungsunternehmen im Partnernetzwerk von Qivicon und wird demnächst Produkte in den Bereichen Energieeffizienz und Sicherheit anbieten. Die myScenario GmbH fokussiert sich wiederum auf die Bedienung von Fenstern, Türen und Rollläden. So fahren zum Beispiel bei starker Sonneneinstrahlung automatisch die Rollos herunter. Verlässt der Bewohner das Haus oder seine Wohnung, schließen sich offene Fenster. 
Besucher der IFA können diese und andere Produkte der Qivicon-Partner in Halle 4.2/Stand 100 erleben und auch testen. 



Das könnte Sie auch interessieren