09.09.2013, 10:58 Uhr

RWE öffnet Smart Home für andere Anbieter

Das Smart-Home-System von RWE steht nun auch anderen Herstellern zur Verfügung, diese können ihrer eigenen Anwendungen und Produkte nun in die Lösung einbinden. Außerdem hat RWE das System um etliche neue Features erweitert.
RWE ermöglicht es ab sofort anderen Herstellern, Produkte in die Smart-Home-Lösung des Energieanbieters einzubinden. Ein neues Funkprotokoll erlaubt es künftig, Produkte wie Fernseher, Waschmaschinen, Heizungen oder auch Elektroautos nahtlos in die RWE-Lösung zu integrieren. Die Datenübertragung erfolgt dabei mit bis zu 100 KBit/s im 868-MHz-Band.
Außerdem hat RWE die bisherigen Produkte im Smart Home Paket teilweise überarbeitet und um zusätzliche Funktionen erweitert. Die aktuelle Software-Version 1.6 soll mehr Übersicht bieten, außerdem gibt es neue Features. So wird beispielsweise der Batteriezustand direkt am Gerätesymbol angezeigt.
Mit dem Update können außerdem auch RWE-Solaranlagen in das Smart Home integriert werden, die Steuerung erfolgt dabei per PC, Tablet oder Smartphone zuhause und von unterwegs. Ebenfalls neu ist die App Sonnenaufgang/Sonnenuntergang. Diese errechnet die jeweiligen Zeiten, so können Beleuchtung und Rollläden in Abhängigkeit vom Sonnenstand automatisch gesteuert werden. 



Das könnte Sie auch interessieren