10.01.2012, 17:56 Uhr

Sony Ericsson beruft neuen Europa-Chef

Der Handy-Hersteller Sony Ericsson ernennt Gerhard Sturm zum neuen Vice President, Head of Central Europe. Der 38-jährige Österreicher verantwortet damit ab sofort die gesamte Region Zentraleuropa, die sich aus insgesamt 19 Ländern zusammensetzt.
von Susanne Gillner
Sony Ericsson hat sein Spitzenmanagement mit Gerhard Sturm verstärkt. Der 38-jährige Österreicher ist beim Handy-Hersteller der neue Vice President, Head of Central Europe und verantwortet damit ab sofort die gleichnamige Region, die sich aus insgesamt 19 Ländern zusammensetzt: Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kosovo, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn.
Sturm, der zuletzt die Position des General Managers für Spanien und Portugal bekleidete, ist seit 2006 im Unternehmen tätig. Er besitzt einen MBA der spanischen IESE Business School und absolvierte weiterführende Studien an der Kellogg’s School of Management in den USA und der CEIBS in China. Zuvor studierte er Betriebswirtschaft an der Universität Innsbruck und der Paris Dauphine in Frankreich.
Luc van Huystee, Vice President und Head of MU DACHNL (Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande), und Andrea Gaal, General Manager und Head of MU CE (Central Eastern Europe), werden indes Aufgaben für die globale Organisation übernehmen.



Das könnte Sie auch interessieren