Unabhängig vom Netzbetreiber 20.02.2018, 10:53 Uhr

Sipgate Satellite verknüpft VoIP mit Mobilfunkrufnummer

Sipgate präsentiert mit Satellite eine neue Telefonie-Lösung für iOS und Android, die VoIP mit einer deutschen Mobilfunkrufnummer kombiniert. Der Grundtarif mit 100 Gesprächsminuten ist gratis.
(Quelle: Stuart Jenner / Shutterstock.com )
Die neue Telefonie-App Satellite vom Düsseldorfer VoIP-Spezialisten Sipgate verknüpft webbasiertes Telefonieren mit einer deutschen Mobilfunkrufnummer. Über die Lösung können - unabhängig vom Provider und ohne Vertragslaufzeit - mehrere Geräte über ein und dieselbe Rufnummer betrieben werden.
Sipgate Satellite umfasst im kostenlosen Grundtarif eine deutsche Handy-Nummer und 100 Freiminuten monatlich, die sich in allen EU-Netzen (Mobilfunk und Festnetz) nutzen lassen. Der bald startende Plus-Tarif enthält eine Flatrate für alle Gespräche und schlägt mit rund fünf Euro pro Monat zu Buche.
Momentan vergibt Sipgate für seine Nutzer Nummern mit der Vorwahl 015678. Für die Zukunft sind aber auch eine Rufnummernmitnahme sowie verschiedene Zusatzfunktionen für den kostenpflichtigen Tarif geplant. Anrufer zahlen für eine Verbindung zu einer Satellite-Nummer den üblichen Tarif für Gespräche im deutschen Mobilfunknetz.
Für die Nutzung ist neben einem Satellite-Account eine bestehende Datenverbindung über WLAN, LTE, UMTS oder Edge erforderlich. Ein dynamischer Codec passt sich dabei an die zu Verfügung stehende Bandbreite an. Je nach Verbindungsqualität benötige der Dienst daher auf 60 Minuten Gesprächszeit 30 bis 130 MByte an Datenvolumen.
Die Gespräche werden verschlüsselt übertragen und sollen daher auch in öffentlichen WLAN-Netzwerken sicher sein. Neben der reinen Nutzung als Telefonie-App bietet Satellite auch Voice-Mails mitsamt Speech-to-Text-Funktion und einen Chat-Bot. Außerdem werde künftig auch der Empfang für SMS erlaubt, dieser Service sei allerdings auf PIN- und Authentifizierungsdienste beschränkt.
Als Betriebssystem unterstützt Satellite aktuell nur Apples iOS ab Version 10, eine Android-App sowie eine Web-App für den Browser sind aber bereits in der Entwicklung. Eine Nutzung über andere VoIP-Clients wie Zoiper sei aus regulatorischen Gründen nicht möglich.

Flexible Lösung für Kleinstunternehmen und Start-ups

Die Zielgruppe von Sipgate Satellite umfasst laut Herstellerbeschreibung neben privaten Nutzern auch kleine Unternehmen, Start-ups und Vereine, die eine gemeinsame Mobilfunkrufnummer für Kundenkontakte benötigen.
Für Kleinstunternehmen mit wenig IT dürfte die Lösung auch durchaus interessant sein. Sobald allerdings ein rudimentäres Netzwerk in der Firma vorhanden ist, ist eine ausgewachsene TK-Anlage freilich sinnvoller.



Das könnte Sie auch interessieren