Kooperation mit Vodafone 01.12.2020, 13:46 Uhr

Telefónica bietet Festnetz via Kabel an

Bei O2 können Kunden ab sofort auch Internet via Kabel buchen und so mit bis zu 250 Mbit/s surfen. Möglich wird das durch eine Kooperation mit dem Wettbewerber Vodafone.
Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand bei Telefónica 
(Quelle: Telefónica)
Vodafone und Telefónica hatten bereits im Frühjahr 2019 einen Vertrag geschlossen, der den Münchnern die Nutzung des Kabelnetzes von Vodafone gestattet. Nun haben mehr als 24 Millionen Haushalte die Möglichkeit, über ihren Kabelanschluss die O2 my Home Produkte mit bis zu 250 MBit/s zu nutzen.
Vermarktungsstart ist zunächst in ausgewählten O2 Shops. Ab dem ersten Quartal 2021 sind die Anschlüsse dann bundesweit über alle O2 Vertriebskanäle buchbar. 
„Mit unseren O2 Festnetzprodukten auf Basis von Kabel erobern wir immer mehr deutsche Festnetzhaushalte. Wir schlagen damit ein neues Kapitel in der deutschen Telekommunikationsgeschichte auf. Erstmals kommt eine Kabel-Wholesale-Partnerschaft erfolgreich zum Tragen“, sagt Telefónica-Privatkundenvorstand Wolfgang Metze.
Telefónica setzt seit jeher im Festnetzgeschäft auf Partnerschaften. Über die Infrastruktur der Deutschen Telekom kann O2 seinen Kunden DSL und - perspektivisch - auch Glasfaser anbieten. Über die Kooperation mit Vodafone und künftig Tele Columbus stellt Telefónica seinen Kunden Internet nun auch über Breitbandkabel zur Verfügung. Hinzu kommt regionale Kooperationen wie beispielsweise mit Vitroconnect/EWE TEL und Wilhelm.tel.



Das könnte Sie auch interessieren