USA-Visite 10.07.2019, 10:01 Uhr

Wirtschaftsminister Altmaier: Deutschland muss mehr tun beim digitalen Wandel

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht Deutschland beim Thema Digitalisierung im Rückstand. Im Rahmen seines USA-Besuches forderte er größere Anstrengungen.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier
(Quelle: Alexandros Michailidis/Shutterstock )
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hält angesichts der starken weltweiten Konkurrenz mehr Anstrengungen Deutschlands beim digitalen Wandel für notwendig. "Wir müssen dafür sorgen, dass die Wirtschaft in Deutschland, dass insbesondere unser Mittelstand auf die Veränderungen vorbereitet werden", sagte der CDU-Politiker am Dienstag in San Francisco. Deutschland habe gute Voraussetzungen, vorne dabei zu sei. "Aber das geht nicht im, Schlafwagen." Dies gehe nur, wenn die Politik die Unterstützung gebe, die man zu Recht von ihr erwarte.
Altmaier hatte im Silicon Valley Gespräche mit Unternehmen über den digitalen Wandel und Zukunftstechnologien wie die Künstliche Intelligenz geführt. Vor allem amerikanische sowie asiatische Firmen sind hier stark.
"Wir müssen in Deutschland alles tun, um das Innovationstempo zu steigern", sagte er CDU-Politiker am Montag (Ortszeit) nach einem Besuch mit Google-Managern in der Zentrale des IT-Giganten im kalifornischen Mountain View. "Unser Ziel ist es, dass Deutschland in der Digitalisierung ein führendes Industrieland bleibt." Neue Jobs müssten auch in Deutschland entstehen.
Altmaier hatte bereits in seiner Industriestrategie davor gewarnt, dass Deutschland den Anschluss bei Zukunftstechnologien wie der Künstlichen Intelligenz oder dem autonomen Fahren verliert. Seine Vorstellung ist, europäische "Champions" zu schmieden mit staatlicher Hilfe. Dies hatte ihm viel Kritik eingebracht.
Am Rande seines Besuchs bei Google gab Altmaier bekannt, dass der US-Konzern und das Forschungszentrum Jülich künftig bei der Entwicklung von Quantencomputern zusammenarbeiten, dies sind superschnelle Rechner.



Das könnte Sie auch interessieren