Mobile Device Management 11.02.2021, 11:33 Uhr

Brodos kooperiert mit Cortado

Der Distributor Brodos nimmt mit Cortado einen weiteren Anbieter von Mobile-Device-Management-Lösungen ins Programm. Händler können dabei den Umsatz pro Kunde über eigene Services erhöhen.
(Quelle: fizkes/Sshutterstock )
Brodos baut sein B2B-Geschäft weiter aus und hat einen Kooperationsvertrag mit dem Berliner Mobile-Device-Management-Anbieter (MDM) Cortado abgeschlossen. Die Lösung bietet die gängigen MDM-Funktionen und wird laut Brodos DSGVO-konform in einem deutschen Rechenzentrum gehostet.
Die Lösung kostet bei zwölf Monaten Laufzeit 4,50 Euro pro Monat netto, wenn ein Kunde bis zu 14 Lizenzen bucht und jährlich bezahlt. Ab 15 Lizenzen beträgt der Preis drei Euro. Die Mindestabnahme liegt pro Kunden bei einer Erstbestellung bei zehn Lizenzen.
Reseller erhalten dabei 20 Prozent Umsatzprovision auf die Lizenzgebühren sowie zehn Prozent Provision auf weitere Dienstleistungen. Zudem können sie den Umsatz pro Kunde erhöhen, indem sie die Administration der Lösung für die Kunden übernehmen. Alternativ macht dies die IT-Abteilung des Kunden.
Das Cortado-Angebot ist die zweite MDM-Lösung, die Brodos für seine Reseller im Programm hat. Im Frühjahr 2019 hat der Distributor eine Kooperation mit dem MDM-Spezialisten Miradore vereinbart. Wann und ob die Cortado-Lizenzen auch über die Tochter SCC vermarktet wird, ist laut Brodos noch offen.



Das könnte Sie auch interessieren