18.05.2010, 11:35 Uhr

Vodafone reduziert Distributionspartner auf Komsa

Die Kooperationen mit Ingram Micro, Also sowie Actebis Peacock wurden beendet, nur noch Komsa ist an Bord.
Vodafone arbeitet seit Anfang Mai im Geschäftskundenbereich nur mehr mit einem Distributor – der Komsa AG – zusammen. Die Kooperationen mit Ingram Micro, Also sowie Actebis Peacock wurden beendet. „Im Zuge der Neuausrichtung im B2B-Bereich haben wir uns zu einer Konsolidierung der Distributoren entschlossen“, so die Begründung der Düsseldorfer gegenüber Telecom Handel. Hintergrund: Im vergangenen Jahr hat Vodafone das bisherige ProIT-Programm mit dem Business-Partnerprogramm von Arcor zusammengeführt und den B2B-Bereich neu aufgestellt.
Die Entscheidung für Komsa begründet Vodafone mit der starken Präsenz der Hartmannsdorfer im Channel sowie deren profunden Erfahrungen im B2B-Segment. Komsa übernimmt bereits heute für einige Carrier neben der Logistik auch Installations- und Entstördienste. Ingram Micro hat mit Telefónica O2 Germany unterdessen bereits Ersatz gefunden.



Das könnte Sie auch interessieren