Online-Marktplatz 25.11.2014, 15:30 Uhr

Das plant eBay beim Thema Same-Day-Delivery

Die App eBay Now, mit der sich US-Kunden Ware am gleichen Tag liefern lassen konnten, ist aus dem App Store verschwunden. Zeitgleich hat der Konzern sein Same-Day-Delivery-Projekt in Berlin gestartet.
Der Online-Marktplatz eBay hat die eigenständige Same-Day-Delivery-App "eBay Now" aus dem App Store genommen.
Doch das soll nicht das Ende der taggleichen Lieferung sein, von der bislang US-Nutzer in den Liefergebieten San Francisco, San Jose, Manhattan, Brooklyn, Queens sowie Dallas und Chicago profitieren konnten. Nach Informationen von Techcrunch will das Unternehmen diese Logistik-Option nun in seine normale mobile App und das Desktop-Angebot einbauen.
Darüber hinaus überarbeitet eBay einem Bericht von Reuters zufolge sein Programm für stationäre US-Händler. Dieses soll es Kunden ermöglichen, bei kleineren Händlern mit einem Umsatz unter 100.000 US-Dollar pro Jahr zu bestellen und die Ware dann im stationären Laden des Anbieters abzuholen.
Unterdessen hat der Marktplatz heute ein bereits angekündigtes Pilotprojekt mit taggleicher Lieferung in Berlin gestartet. Von Montag bis Freitag bis 14 Uhr können die Berliner ausgewählte Artikel teilnehmender Händler über eBay erwerben und sich diese für fünf Euro noch am selben Tag zwischen 20:00 und 22:00 Uhr mit dem DHL Kurierservice an den von ihnen angegebenen Ort in der Stadt liefern lassen.
Sechs Händler sind zum Start des Pilotprojekts bereits dabei, diese sind Fashion For Home (Möbel und Wohnen), MAPCO (Autotechnik), StreetwearTuning (Kfz Tuning), Shoedeal (Schuhe), Foto Wichern (Foto und Zubehör) und Prestige Europe (Parfüm und Kosmetik).
Zum Hintergrund: eBay Now war im Oktober 2012 in San Francisco gestartet. Namhafte Retailketten hatten sich dem Same-Day-Lieferprogramm angeschlossen, darunter The Home Depot, Macy’s, Toys R Us, Office Depot und Urban Outfitters.



Das könnte Sie auch interessieren