Cross-Channel-Retail-Strategie 11.04.2018, 10:18 Uhr

Euronics führt elektronische Preisauszeichnung ein

Die Kooperation ermöglicht ihren Händlern, elektronische Preisauszeichnungen in ihren stationären Läden zu implementieren. Ein Mitglied hat das System bereits implementiert, weitere 50 Euronics-Mitglieder sollen bis Mitte des Jahres folgen.
(Quelle: Euronics )
Euronics baut seine Cross-Channel-Retail-Strategie (CCR) weiter aus: Ab sofort können Mitglieder in ihren stationären Geschäften elektronische Preisschilder implementieren. Ein erster Betrieb, der Euronics XXL Fachmarkt in Brackenheim, setzt das System bereits seit März dieses Jahres ein.
Auf dem Euronics-Kongress in Leipzig hatten mehr als 50 weitere Mitglieder entschieden, bis Mitte dieses Jahres das System ebenfalls einzuführen –  50 zusätzliche Mitglieder werden in der zweiten Jahreshälfte folgen.
„Die elektronische Preisauszeichnung ist die logische Konsequenz für unsere Cross-Channel-Retail-Strategie. Denn durch das System können Onlineangebot und stationärer Handel noch stärker miteinander verzahnt werden und wir erreichen hohe Effizienzgewinne“, erklärt Jan van Baßhuysen, Leiter Fachmarkt im Betriebstypenmanagement der Euronics Deutschland eG.




Das könnte Sie auch interessieren