Synergieeffekte 11.04.2019, 11:36 Uhr

Euronics und Expert planen gemeinsame Kooperationsmesse

Euronics und Expert wollen ab dem Jahr 2021 ihre beiden Frühjahrsmessen in einer großen Veranstaltung zusammenlegen. Die Organisation übernimmt die Messe Berlin.
(Quelle: Gajus/Shutterstock)
Die beiden größten deutschen Verbundgruppen für den Elektrofachhandel, Euronics und Expert, wollen ab dem Jahr 2021 ihre beiden Frühjahrsmessen zusammenlegen.
Die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt dabei durch die Messe Berlin, die auch die IFA ausrichtet. Dazu Jens Heithecker, Direktor der Messe Berlin GmbH: „Die IFA ist den Verbundgruppen seit vielen Jahrzehnten in strategischer Partnerschaft verbunden. Insofern fühlen wir uns von dieser Entscheidung geehrt wie herausgefordert.“
Im Rahmen der Kooperationsmesse werden die beiden Verbundgruppen ihre Jahresauftaktveranstaltungen und den kooperationseigenen Messeauftritt wie gewohnt eigenverantwortlich umsetzen, wie es in einer Mitteilung heißt. Für die Industrie- und Dienstleistungspartner, die sowohl bei Euronics als auch bei Expert ausstellen, werde es eine gemeinsame Messehalle geben. Die Gesellschafter beider Kooperationen haben dort jeweils im Wechsel die Möglichkeit, die Aussteller zu besuchen.
Ziel der Zusammenführung seien die Entlastung der Aussteller sowie die Nutzung von Synergien, um Kosten zu sparen. Dazu Stefan Müller, Vorstandsvorsitzender der Expert SE, und Benedict Kober, Sprecher des Vorstands von Euronics: „Mit einer gemeinsamen Messe an einem Ort und zu einem Termin ermöglichen wir für alle Beteiligten eine effizientere Organisation und damit günstigere Kostenstrukturen“.



Das könnte Sie auch interessieren