Distribution 27.04.2021, 10:00 Uhr

ASVG: Trauer um Sebastian Voß

Der Geschäftsführer der ASVG ist in der Nacht zum 7. April unerwartet verstorben. Die operative Geschäftsführung übernimmt zunächst wieder Inhaber Hans-Joachim Klundt.
Sebastian Voß, Geschäftsführer der ASVG
(Quelle: ASVG )
Der Distributor ASVG trauert um seinen Geschäftsführer Sebastian Voß, der in der Nacht zum 7. April plötzlich und unerwartet auf natürliche Weise verstorben ist. Der 39-Jährige war die vergangenen 22 Jahre bei der ASVG erst als Vertriebsleiter tätig, und vor drei Jahren wurde er vom Inhaber und Gründer Hans-Joachim Klundt zum Geschäftsführer berufen.
„Die ASVG verliert einen sehr engagierten, hochgeschätzten Menschen und das gesamte Team einen ins Herz geschlossenen Freund“, so Klundt in einer Mail an Vertriebspartner, Kollegen und Lieferanten, die der Redaktion vorliegt. Klundt wird die operative Geschäftsführung wieder übernehmen.
Zudem steigt Maximillian Klundt (31) – Sohn von Hans-Joachim Klundt, als Geschäftsführer mit dem Verantwortungsbereich IT ins Unternehmen ein. Diese Entscheidung war erst zum Jahresende geplant, die aktuelle Situation beschleunigt nun die Umsetzung.
„Die nächste Zeit wird geprägt sein von einigen wichtigen Entscheidungen, um diesen schweren Verlust zu kompensieren. Gemeinsam mit euch werden wir Sebastians Weg weiterverfolgen“, heißt es weiter in der Mail.
"Dank seines kooperativen Führungsstils hinterlässt Sebastian Voß ein selbständiges Team mit Führungspersonen in jedem Verantwortungsbereich, sodass die ASVG den von Sebastian Voß eingeschlagenem Weg weiterverfolgen kann."

Auch das Telecom-Handel-Team hat Sebastian Voß sehr geschätzt, als wertvollen und qualifizierten Interviewpartner und als Inputgeber für aktuelle Themen. Und auch wir sprechen seiner Familie und seinen Kollegen unser aufrichtiges Beileid aus. Wir werden ihn vermissen.




Das könnte Sie auch interessieren