Ausstellerverzeichnis ist online 06.04.2018, 09:20 Uhr

Das erwartet Sie auf der CeBIT

Vom 11. bis 15. Juni öffnet die CeBIT in Hannover wieder ihre Tore. Die Messe für Informationstechnik findet damit erstmals nicht mehr im Frühjahr statt. Das neue Ausstellerverzeichnis liefert schon jetzt einen Vorgeschmack auf den Messerummel.
(Quelle: CeBIT )
Die Veranstalter der CeBIT haben das offizielle Ausstellerverzeichnis veröffentlicht. Die Messe findet dieses Jahr erstmals nicht im Frühjahr, sondern im Sommer vom 11. bis 15. Juni statt. Das neue Datum ist eine von vielen Veränderungen, mit denen sich die Veranstaltung neu erfinden will.
Wie gehabt sind die Messehallen themenspezifisch belegt. Halle 9 beherbergt exklusiv den Cloud-Spezialisten Salesforce, der dort sein gesamtes Produktportfolio den Besuchern präsentiert. Darunter etwa Lösungen wie Einstein, die AnalyticsCloud, die App Cloud oder auch die IoT Cloud.
Die Hallen 11 - 13 unterliegen dem Thema "Host, Connect & Secure your Business". Dort befindet sich unter anderem der Stand  von AVM Computersysteme Vertrieb. Das Unternehmen will die Besucher zum Beispiel über den schnellen Breitbandanschluss und Smart Home informieren. Auch Atos Information Technologies stellt unter diesem Thema in Halle 12 aus. Das Unternehmen ist Experte im Bereich Digitalisierung. Cloud & Heat wiederum hat einige interessante Hardwarelösungen für sein Datacenter in a Box dabei.

Bitkom, Oracle und Software AG

Die CeBIT 2018 wurde in vier Themenschwerpunkte unterteilt.
(Quelle: cebit)
Die Hallen 14 - 17 beschäftigen sich mit dem Thema "Digital Business & Administration". Dort befindet sich unter anderem der Stand des Digitalverbandes Bitkom. Hier können sich die Besucher über verschiedene Entwicklungen aus dem gesamten Digitalbereich informieren. Mit der elektronischen Datenerfassung beschäftigt sich hingegen etwa das Unternehmen Datafox in Halle 17. In derselben Halle befindet sich auch der Soft- und Hardwarehersteller Oracle. Eines der Themen des Unternehmens auf der CeBIT ist das Automatisierungsmanagement für Professional Services. Die Software AG wiederum zeigt dem Messebesucher verschiedene Lösungen für die digitale Transformation.
Die Hallen 25 - 27 schließlich befassen sich mit "Game-changing Technologies, Emerging Business, Cases & Partner Events". Hier stellen etwa die Forschungseinrichtungen "Deutsches Forschungszentrum DFKI", "Forschung für die Zukunft" oder auch die Fraunhofer-Gesellschaft und das Bundesministerium Bildung und Forschung aus.
IBM Deutschland hingegen befindet sich mit seinem Stand im "Pavillon P34" sowie auf dem Freigelände der Messe Hannover. Auch IBM hat als Schwerpunktthema dieses Mal die digitale Transformation im Gepäck. Ebenfalls draußen wird der Chip-Hersteller Intel über seine neuesten Entwicklungen informieren. SAP hat vor einiger Zeit sein Konzept für die CeBIT bereits veröffentlicht. Das Unternehmen will mit einem rund 20 Meter hohen Riesenrad im Außenbereich des Geländes auf sich aufmerksam machen. Besucher können sich in den Gondeln des Gefährts zu verschiedenen anderen Digital-Themen informieren lassen.

CeBIT ohne Microsoft und Telekom

Insgesamt geht die Zahl der Aussteller in den vergangenen Jahren kontinuierlich zurück. Im Jahr 2014 waren es laut Statista noch über 6.000 Aussteller. Doch 2017 konnten nur noch knapp die Hälfte davon auf die Messe gelockt werden.
Unter anderem werden sowohl die Deutsche Telekom als auch Microsoft 2018 nicht mehr zu den Ausstellern auf der CeBIT zählen. Die Redmonder waren bereits 2017 nur noch als Partner verschiedener anderer Aussteller, nicht aber mit einem eigenen Stand vertreten.
Beide Unternehmen gaben an, den Fokus stattdessen auf die in wenigen Tagen stattfindende Hannover Messe legen zu wollen. Ein Verlust, der dem Veranstalter der CeBIT vermutlich schmerzt. Besonders das Wegbleiben des großen magentafarbenen Standes der Telekom wird optisch auffallen.



Das könnte Sie auch interessieren