11. bis 15. Juni 11.05.2018, 10:08 Uhr

Wirtschaftsminister Altmaier eröffnet IT-Messe Cebit

Die Veranstalter der Cebit sehen sich mit der Neuausrichtung der IT-Messe auf einem guten Weg. Zur Eröffnung sollen verschiedene Personen aus Politik und Wirtschaft sprechen. Darunter Bundeswirtschaftsminister Altmaier und IBM-Chefin Ginny Rometty.
(Quelle: cebit )
Gut einen Monat vor der Eröffnung der IT-Messe Cebit sieht sich die Deutsche Messe AG mit der Neuausrichtung der Veranstaltung auf dem richtigen Weg. Die Resonanz bei den beteiligten Unternehmen sei "sehr gut", große Marken wie etwa SAP, IBM, Salesforce, Vodafone, Intel oder auch Volkswagen seien vertreten, sagte ein Sprecher am Mittwoch in Hannover. Alles deute auf eine völlig neue und auch erfolgreiche Cebit (11. bis 15. Juni) hin.
Zur Eröffnung - der "Welcome Night" - sollten neben Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) beispielsweise EU-Digitalkommissarin Mariya Gabriel, IBM-Chefin Ginni Rometty und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sprechen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) werde aus terminlichen Gründen nicht dabei sein.

Wieder stärker für Privatbesucher geöffnet

Messe-Chef Oliver Frese sagte schon im vergangenen Jahr, die Neuausrichtung sei Chance und Herausforderung zugleich. Die Messe soll auch wieder stärker für Privatbesucher geöffnet werden. Im Zentrum des neuen Konzepts steht eine Art Campus unter dem Expo-Dach, der Digitalisierung und Kultur vereinen soll. Die bisherigen Konferenzen werden in einem neuen Talkshow-Format aufgehen und Querdenkern, Visionären und Experten eine Plattform bieten.
Im vergangenen Jahr waren über 3.000 Aussteller aus 70 Ländern gekommen - Frese erwartet mit dem neuen Konzept nach früheren Angaben mindestens einen Gleichstand. Seit 1986 fand die Cebit jährlich im Frühjahr vier Wochen vor der größeren Hannover Messe statt, aus der sie einst hervorgegangen war.

TH Kongress 2018


Das könnte Sie auch interessieren