Auerswald 18.08.2008, 07:02 Uhr

Mehr VoIP drin

Die neue Firmware 3.0A für die ITK-Anlagen COMpact 5010 und 5020 VoIP ist ab sofort in einer Beta-Version verfügbar
Auerswald hat eine neue Firmware entwickelt, die einige Monate vor dem offiziellen Release bereits jetzt im Rahmen eines Feldtests als "Public Beta"-Version auf der Auerswald-Webseite herunter geladen werden kann. Wie das Unternehmen betonte, könnten mit Hilfe der Version 3.0A nun auch gängige SIP-Telefone, aber auch Soft- und Smart-phones als interne Teilnehmer mit den ITK-Systemen COMpact 5010 und 5020 VoIP verwendet werden.
Räume ohne Telefonleitungen ließen sich so beispielsweise über das lokale IP-Netzwerk mit Telefonie versorgen; auch außen liegende Nebenstellen eines Filialunternehmens könnten über Breitbandverbindungen wie DSL einfach an die zentrale Telefonanlage angebunden werden, so der ITK-Hersteller. Ferner realisiert die neue Firmware-Version SIP-Trunking sowie Fax über VoIP (T.38).
Unterdessen hat Auerwald sein Portfolio um das COMpact 6VoIP-Modul für die COMpact 5020 VoIP aufgestockt. Damit lässt die Anlage auf acht VoIP-Kanäle erweitern, die flexibel für Internettelefonie und interne IP-Telefonie verwendet werden können. Während des Feldtestzeitraums für die Public-Beta-Version 3.0A bietet Auerswald das Erweiterungsmodul im Direktversand für Händler und Endkunden zu einem Sonderpreis an. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Herstellers.


Das könnte Sie auch interessieren