Neues Geschäftsfeld 14.03.2018, 13:18 Uhr

Konftel bietet künftig auch Lösungen für Videokonferenzen

Bislang hatte sich der Hersteller auf Audiokonferenzen konzentriert, nun erweitert Konftel sein Sortiment um Videokonferenz-Lösungen. Startschuss für "Konftel Collaboration" ist das dritte Quartal dieses Jahres.
(Quelle: Konftel)
Unter dem Namen „Konftel Collaboration“ bietet der Spezialist für Audiokonferenz-Systeme künftig auch Lösungen für Videokonferenzen an. Zum Start im dritten Quartal wird es die Varianten Small, Medium und Large geben.
Die Unterschiede liegen vor allem in der Anzahl der möglichen Teilnehmer und natürlich in der Ausstattung der Geräte: Konftel Collaboration Small beispielsweise umfasst die Konftel Cam20, das Konftel Ego Freisprechgerät sowie einen Hub. Diese Variante ist für Konferenzen mit bis zu sechs Teilnehmern.
Für Konferenzen mit bis zu zwölf Teilnehmern gibt es die Medium-Variante. In ihr ist die KonftelCam 40 sowie ein hybrides Konftel-Telefon der 300-Serie sowie ebenfalls ein Hub enthalten. Für Konferenzen mit maximal 20 Teilnehmern gibt es ein Paket bestehend aus der Konftel Cam40, einem Telefon der 200-Serie sowie Erweiterungsmikrofone und ein Hub. Mit Hilfe einer optionalen PA-Box sind zudem im Raum fest installierte Audiosysteme anschließbar.
Darüber hinaus werden die Konftel-Kameras auch als Einzelprodukte verfügbar sein, um vorhandene Konftel-Installationen zu ergänzen. Die Kameras sind im Übrigen OEM-Produkte von Konftels Mutter Avaya.



Das könnte Sie auch interessieren