Glasfaser 02.10.2020, 12:12 Uhr

M-net bringt neue Highspeed-Internetanschlüsse für den Mittelstand

M-net erweitert sein Geschäftskundenportfolio um zwei neue Glasfaser-SDSL-Tarife und fügt dem Produktsortiment IP-VPN sieben neue Zugangsvarianten hinzu.
(Quelle: M-net )
Der Internetanbieter M-net erweitert seine Geschäftskunden-Angebote Glasfaser-SDSL und IP-VPN um neue Varianten. Mit den erweiterten Internet- und Standortvernetzungs-Angeboten will der Glasfaseranbieter insbesondere den steigenden Bandbreitenbedarf von mittelständischen Unternehmen adressieren.
So stehen zum einen ab sofort mit Glasfaser-SDSLflat 500.000 sowie Glasfaser-SDSLflat 250.000 zwei neue Highspeed-Tarife mit symmetrischen Bandbreiten von 500 Mbit/s beziehungsweise 250 Mbit/s im Down- und Upload bereit. Die Internetzugänge auf FTTX-Basis sind „VoIP-Ready“ und können daher auch als Access für M-net SIP-Trunk verwendet werden. So lässt sich Glasfaser-SDSL zusätzlich für IP-Telefonie nutzen, betonte M-net.
Darüber hinaus fügt der Münchner Anbieter dem Produktsortiment IP-VPN sieben neue Zugangsvarianten hinzu. Die flexible Standortvernetzung kann ab sofort in Kombination mit den Glasfaser-ADSL-Tarifen 300, 600 und 1000, den Glasfaser-ADSL-D-Tarifen 175 und 250, den Glasfaser-SDSL-Varianten 250 und 500 sowie mit dem Angebot Connect-D 400/400 genutzt werden. Im gesamten IP-VPN-Sortiment stehen Bandbreiten von 18 Mbit/s bis zu 10 Gbit/s für eine bedarfsgerechte Unternehmensvernetzung zur Verfügung.
„Damit auch Unternehmen aus dem Mittelstand das Potenzial der Digitalisierung voll ausschöpfen können, benötigen sie die richtigen Internetprodukte“, so Lars Richter, Bereichsleiter Geschäftskunden bei M-net. „Daher ist es wichtig, das eigene Angebot konsequent auszubauen.“
Die neuen Varianten der Produktangebote Glasfaser-SDSL sowie IP-VPN sind ab sofort über alle Geschäftskunden Vertriebskanäle verfügbar.



Das könnte Sie auch interessieren