Kooperation 12.07.2019, 09:40 Uhr

Poly kürzt die Distributoren ein

Der Hersteller arbeitet künftig mit fünf Großhändlern zusammen und hat die Kooperation mit anderen Distributoren wie beispielsweise Herweck aufgekündigt.
Henning Schäfer, Regional Sales Director DACH und Eastern Europe bei Poly
(Quelle: Poly)
Bereits im Mai hatte Henning Schäfer, Regional Sales Director DACH und Eastern Europe bei Poly, im Interview mit Telecom Handel angekündigt, er werden die Anzahl seiner Distributoren reduzieren. Namen wollte er allerdings damals nicht nennen.
Nun sind die verbleibenden Distributionspartner in Deutschland bekannt: eLink, Also, Westcon, Ingram Micro und Komsa werden die Produkte von Poly künftig vermarkten. Ingram Micro hat zudem einen EMEA-weiten Vertrag mit Poly.
Schäfer hatte im Interview auch über die Hintergründe der neuen Distributionsstrategie gesprochen. „Wir wollen die Zusammenarbeit mit uns vereinfachen und auch die Rentabilität unserer Partner verbessern“, sagte er. Subdistribution möchte er zudem vermeiden. „In einem System mit Subdistributoren gibt es immer ein Glied mehr in der Wertschöpfungskette und das führt am Ende zu schlechteren Konditionen für die Partner und auch die Endkunden. Das ist nicht immer so, aber wir werden versuchen, die Auswirkungen auf jeden Fall zu reduzieren“, betonte er. Künftig sollen die Distributoren auch stärker in den Support eingebunden werden.



Das könnte Sie auch interessieren