Indirekter Vertrieb 30.11.2015, 09:59 Uhr

Telefónica streicht seine B2B-Distributoren zusammen

Telefónica hat die Zahl seiner Distributoren im Geschäftskundenbereich gekürzt und arbeitet künftig nur noch mit fünf Großhändlern in diesem Bereich zusammen.
Telefónica streicht seine B2B-Distributoren zusammen
(Quelle: © pressmaster - Fotolia.com )
Nachdem Telefónica erst in diesem Herbst die Zahl der strategischen Distributoren im B2C-Bereich verringert hat, folgt nun das B2B-Segment.
Künftig wird der Netzbetreiber hier mit fünf strategischen Distributoren zusammenarbeiten: Also, Epsilon, Komsa, Municall und MPS Communication. Ein weiterer Partner für den Ausbau des SME-Geschäfts ist ab kommendem Jahr laut Lars Blaschke, Vertriebsleiter Indirect Sales, Enterprise Sales, die Syno Consulting Group.
„Wir werden gemeinsam neue Konzepte für den Partnervertrieb mit einem Fokus auf das SME-Segment entwickeln“, kündigt Blaschke an. Darüber hinaus sei auch eine Neuausrichtung des Business-Partnerprogramms geplant.
Brodos, Herweck, Mpc Mobil Service, Netcom und The Phone House können weiterhin ihren Status als Distributoren behalten  - gehören aber nicht zu den strategischen Distributoren. Laut Telefónica haben können sie diesen Status allerdings im Jahr 2017 wieder erreichen.



Das könnte Sie auch interessieren