Telekom, Vodafone & Telefónica 18.03.2019, 08:45 Uhr

Leserbefragung: Die Carrier im großen B2B-Check

Telefónica hat die erste Leserbefragung von Telecom Handel im B2B-Bereich gewonnen – vor den Wettbewerbern Vodafone und Telekom.
(Quelle: Rawpixel.com, shutterstock)
Zum ersten Mal hat Telecom Handel seine Leser gebeten, die Netzbetreiber im Geschäftskundenbereich zu bewerten. Aufgefordert zu dieser Befragung wurden nur Leser, die auch im B2B-Segment aktiv sind. Rund 300 vollständige Antworten konnten bei dieser Umfrage berücksichtigt werden.
In immerhin 27 Kategorien – die im Vorfeld gemeinsam mit ausgewählten GK-Vermarktern festgelegt wurden – konnten die Teilnehmer ihr Urteil zu den einzelnen Leistungen der Netzbetreiber abgeben. Das Gesamtergebnis der Befragung setzt sich aus den gewichteten Ergebnissen der einzelnen Disziplinen zusammen. Mit 81 Prozent ist laut Leser die Höhe der Provision für die VVL (Vertragsverlängerung) das wichtigste Kriterium. Auf Platz zwei landet mit 74 Prozent die Möglichkeit, die Kundendaten einzusehen und damit die Chancengleichheit für alle Vertriebskanäle zu verbessern. 70 Prozent der Teilnehmer wiederum finden, dass die Höhe der Abschlussprovision bei Neuverträgen ein wichtiges Kriterium ist.
Qualitativ bewertet werden konnten bei dieser Leserbefragung die drei Netzbe­treiber Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone. Telefónica erzielt im Festnetzbereich 5,9 von zehn möglichen Punkten, im Mobilfunksegment erreicht der Münchner Netzbetreiber sogar 6,5 Punkte. Mit einer Gesamtpunktzahl von 6,2 gewinnt Telefónica damit das Finale bei dieser Leserbefragung. Der Netzbetreiber hat in zwölf von 27 Kategorien Bestwerte erzielt, darunter beispielsweise bei der Höhe der VVL-Provisionen und auch bei den Airtime-Beteiligungen. Vor den Wettbewerbern liegen die Münchner darüber hinaus in den Bereichen Projektschutz, Gestaltung von Kundenangeboten oder Prozesse zur Kundenbearbeitung.  
Verbesserungsbedarf gibt es indes in den Kategorien Innovationen und Produkt-Portfolio. Dieses Ergebnis überrascht nur wenig: Im Vergleich zu Voda­fone und auch der Telekom hat Telefónica ein deutlich abgespecktes Sortiment. Man konzentriert sich neben Festnetz- und Mobilfunkprodukten vor allem auf M2M-Lösungen – ein Bereich, in dem allerdings auch Vodafone und die Telekom sehr aktiv sind. Und auch bei den Schulungen ist nach Meinung der Leser noch Luft nach oben, in diesem Segment erzielt der Netzbetreiber 6,0 Punkte und damit den dritten Rang. „Insgesamt aber ist Telefónica auf einem guten Weg im Geschäftskundenbereich“, erklärt einer der Teilnehmer der Leserbefragung. 



Das könnte Sie auch interessieren