Series 5 20.09.2019, 10:36 Uhr

Die neue Apple Watch ist allzeit bereit

Beim jährlichen Apple-Event ist traditionell das iPhone der Star. In diesem Jahr hat ihm aber die Apple Watch gehörig die Schau gestohlen. Die Neuauflage der Smartwatch überraschte mit einer Funktion.
(Quelle: Robert Günther/dpa-tmn)
Besitzer einer Apple Watch kennen diesen etwas peinlichen Moment: Man sitzt in einem langweiligen Meeting, das gar nicht enden will. Um zu sehen, wie lange man sich das noch antun muss, reicht aber nicht der verstohlene Blick auf die Uhr am Handgelenk aus. Nein, man muss erst den Arm anheben und das Handgelenk drehen, um die Apple Watch aus dem Schlaf zu wecken und den Bildschirm einzuschalten.
Mit der neuen Apple Watch Series 5 kann man nun dezent auf die Uhr schauen, ohne offen zu signalisieren, dass man sich eigentlich zu Tode langweilt. Denn der Bildschirm schaltet sich nicht mehr nach wenigen Sekunden wieder aus, sondern bleibt ständig an - wenn auch etwas weniger hell.
Als Apple-Manager Stan Ng bei dem Event im Steve-Jobs-Theater in der Firmenzentrale in Cupertino ankündigte, dass die Neuauflage der Uhr ein Always-on-Display haben wird, ging ein Raunen durch den Saal. Mit diesem Feature hatte niemand gerechnet. Die technischen Herausforderungen erschienen zu groß. Dabei geht es zum einen um die Batterielaufzeit, zum anderen um die Gefahr, dass der OLED-Schirm durch Einbrennen beschädigt wird.
Möglich wird die neue Funktion über eine von Apple entwickelte OLED-Technik, LTPO-Backplane genannt. Die neue Apple Watch kann dabei die Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz auf nur 1 Hertz absenken, was viel Strom spart. Zudem wird die Helligkeit spürbar heruntergeregelt, und Animationen werden im Always-On-Modus deaktiviert.



Das könnte Sie auch interessieren