Ohne Vertragslaufzeit 22.09.2020, 11:46 Uhr

MagentaEins Plus: Telekom bringt echte Daten-Flatrate für unterwegs und daheim

Mit einem integrierten Tarif für Festnetz und Mobilfunk attackiert die Telekom den Wettbewerb. MagentaEins Plus bietet unterwegs und daheim eine echte Datenflatrate, verzichtet dabei aber auf Vertragslaufzeiten.
(Quelle: oneinchpunch/shutterstock )
Die Deutsche Telekom erweitert ihr Tarif-Portfolio um MagentaEins Plus. Dabei handelt es sich um ein integriertes Angebot für Mobilfunk und Festnetz mit einem deutschlandweit unbegrenztem Datenvolumen - und das ohne Mindestvertragslaufzeit.
Grundsätzlich können Kunden zwischen zwei Tarifoptionen wählen, die beide eine Allnet-Mobilfunkflatrate für Telefonate und SMS, eine Hotspot-Flatrate sowie - auf Wunsch - eine Festnetz-Telefonieflatrate umfassen: MagentaEins Plus S bietet zum Preis von 80 Euro im Monat sowohl unterwegs als auch daheim im Festnetz eine maximale Download-Geschwindigkeit  von bis zu 100 MBit/s, beim MagentaEins Plus M für 90 Euro im Monat sind es 250 MBit/s.
Der maximale Upload beträgt in beiden Tarifen immer maximal 40 Mbit/s; gesurft wird unterwegs im LTE-Netz - und wenn verfügbar - im 5G-Netz der Telekom, daheim via VDSL. Eine Beschränkung der Datenvolumina gibt es nicht. EU-Roaming inklusive der Schweiz ist ebenso enthalten wie ein Gigabyte außerhalb der EU.
Fest­netz­geräte wie beispielsweise WLAN-Router können je nach Bedarf erworben oder gemietet werden. Für neue Smart­phones gibt es, neben der Möglichkeit zum Direkt­kauf, in Zukunft auch eine Null-Prozent-Finan­zie­rung bei einer wähl­baren Lauf­zeit von sechs bis 36 Monaten.
Mit Einführung des Tarifs will die Telekom auch den „Community“-Gedanken stärken: So kann jeder, der sich für das Angebot entscheidet, weitere Zusatzkarten optional hinzubuchen. Zur Auswahl stehen Community und Data Cards oder aber auch Connect Cards für IoT-Anwendungen. Zudem sind Rabattierungen für Teenager unter 18 Jahren vorgesehen.
An vier dieser Karten können Nutzer von MagentaEins Plus dann sogenannte Community-Vorteile übertragen. Die Community Card, die zum Preis von 25 Euro im Monat eine Allnet-Flat und 5 GB High­speed-Daten­volumen enthält, kann so beispielsweise mit einer echten Daten-Flatrate aufgewertet werden. 
Die Service-Abwicklung erfolgt über ein Online-Kundencenter, das über die MeinMagenta-App und den Login auf telekom.de erreichbar ist. Hier können Community-Vorteile zugewiesen, Zu- und Abbuchung von Produkten und Diensten veranlasst sowie Community-Mitglieder verwaltet werden.
Der neue Tarif ist ab sofort ausschließlich online für ausgewählte Bestands- und Neukunden buchbar. Das Angebot soll mit Kundenfeedback stetig weiterentwickelt und zukünftig für weitere Kunden zur Verfügung gestellt werden. Weitere Vertriebswege wie Telekom-Shops und Handel sollen schrittweise zu einem späteren Zeitpunkt folgen.



Das könnte Sie auch interessieren