Angriff auf Amazon und Google 10.11.2017, 11:26 Uhr

Telekom arbeitet an smarten Lautsprecher Magenta Speaker

Die Telekom wappnet sich für einen Angriff auf Amazon, Apple und Google und arbeitet an einem eigenen smarten Lautsprecher. Der "Magenta Assistent" soll bereits Anfang 2018 auf den Markt kommen.
(Quelle: Emil O / shutterstock.com)
Die Telekom will sich das Geschäft mit den smarten Lautsprechern nicht entgegen lassen und arbeitet an einem eigenen intelligenten Sprachassistenten. Bereits seit einigen Jahren sollen die Vorbereitungen für den geheimen "Magenta Speaker" laufen, berichtet die Welt. Anfang 2018 soll nun die Beta-Phase starten, das Gerät soll preislich unter 150 Euro liegen.
Wie bei den großen Konkurrenzprodukten von Amazon oder Google, muss auch der Telekom-Speaker aktiviert werden, und zwar mit "Hallo Magenta". Das Produkt wurde in Deutschland gefertigt. An der Entwicklung sollen neben den T-Lab-Mitarbeitern auch Forscher des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie aus Oldenburg beteiligt sein.
Man wolle mit dem Assistenten nicht in einer Nische verharren, sondern durchaus mit den US-Playern mithalten: "Die Bedienung von Diensten und Services über Sprachassistenten wird immer wichtiger, und die Zeit ist reif für ein erstes Angebot nach deutschen Datenschutzgesetzen", sagte Michael Hagspihl, Leiter des Privatkundengeschäfts der Telekom in Deutschland, gegenüber der Welt.
Die Telekom will auch weitere Sprachassistenten auf dem Gerät zulassen, darunter Alexa und Google Assistant. Die ersten "Apps" auf dem Magenta-Speaker sind unter anderem WetterOnline, TorAlarm und Radioplayer. Es gebe zudem Verhandlungen mit der ARD, Napster, Rewe, Otto und Lidl. Mit dem Telekom-Gerät soll sich auch die Entertain-TV-Box steuern lassen.
Zum Start will die Telekom den Smart Speaker ausschließlich Telekom-Kunden anbieten. Später soll das Angebot auf andere Kunden erweitert werden.

Viel Wettbewerb

Der Markt ist hart umkämpft: Apple will noch in diesem Jahr mit seinem HomePod starten und Google hat für seinen Assistant jüngst die neuen "Actions on Google" gelauncht. Sie sind Googles Antwort auf Amazons Skills für Alexa - die KI hinter Amazons smarten Lautsprecher Echo, der wohl aktuell der größte Konkurrent für den Magenta Speaker ist.
Eine aktuelle Umfrage zeigt aktuell zudem: Über die Hälfte der Deutschen glaubt an digitale Sprachassistenten. Besonders die Gruppe der 25- bis 34-Jährigen ist davon überzeugt.



Das könnte Sie auch interessieren