Jarre Technologies 20.08.2014, 14:15 Uhr

Dockingstation (nicht nur) für Hunde-Fans

Der französische Musikpionier Jean Michel Jarre hat zusammen mit einigen Soundingenieuren eine Dockingstation entworfen, die durch ihr außergewöhnliches Design die Blicke auf sich zieht.
Von Jarre Technologies kommt eine neue Dockingstation, die sich deutlich von allen anderen Geräten dieser Produktkategorie abhebt. Im Design einer sitzenden Bulldogge ähnelt sie eher einer kleinen Skulptur, was auch daran liegt, dass die Lautsprechereinheit mit 2 mal 20 Watt gekonnt hinter der Sonnenbrille des "Aerobull" versteckt ist.
Am Kopf der Bulldogge befindet sich ein Lightning-Anschluss fürs iPhone, via Bluetooth oder 3,5-mm-Klinke können aber auch andere Quellen genutzt werden. Auch eine Fernbedienung legt der Hersteller in die Packung, sie ist - passend zum Design der Dockingstation - als kleiner Knochen gestaltet.
Für den richtigen Klang sollen neben den zwei Speakern und dem Subwoofer im Rücken der Dogge auch der aktuelle HiFi-Bluetooth-Codec apt-X sorgen. Die Koppelung ist außerdem auch per NFC möglich. 
Der 64 Zentimeter hohe Aerobull ist in Schwarz, Rot und Weiß verfügbar, mit 1.299 Euro ist das Schmuckstück von Jarre Technologies allerdings kein Schnäppchen.



Das könnte Sie auch interessieren