Rekordjahr 2008 26.01.2009, 11:12 Uhr

Kabel BW trotzt der Krise

Die Kundenzahl stieg binnen Jahresfrist auf 382.000, das Ebitda wuchs um 30 Prozent auf 190 Millionen Euro
Am Kabelnetzbetreiber Kabel BW scheint die weltweite Wirtschaftskrise bislang spurlos vorüber gegangen zu sein. Der Konzern konnte für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008 ein Rekordergebnis erzielen, die Kundenzahl stieg um 59 Prozent auf nun 382.000. Auch beim Umsatz konnte Kabel BW zulegen, er ging um 18 Prozent in die Höhe und erreichte bis Ende Dezember 438 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebitda) wuchs um 30 Prozent auf 190 Millionen Euro.
"Wir haben uns auch 2008 ausgezeichnet entwickelt, können aufgrund unserer hohen Investitionen inzwischen 3,5 Millionen Haushalten schnelles Internet anbieten", so Klaus Thiemann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kabel BW, der das Unternehmen über zwei Jahre lang geführt hat und in Kürze wieder in den Beirat von Kabel BW wechseln wird. Seinen Nachfolger will Thiemann im Februar vorstellen.


Das könnte Sie auch interessieren