09.12.2009, 16:05 Uhr

Vodafone kooperiert mit Microsoft

Nachdem bereits einige Carrier im Geschäftskundenbereich mit dem Software-Riesen zusammenarbeiten, zieht nun auch Vodafone nach und bietet Microsoft-Lösungen als Software as a Service an. In einem zweiten Schritt soll Vodafones IP-Centrex-Lösung in das Angebot integriert werden.
Vodafone bandelt mit Microsoft an: Der Düsseldorfer Netzbetreiber kündigt an, künftig Microsofts Online-Applikationen für Geschäftskunden zu vermarkten. Dazu gehören der gemeinsame Zugriff auf Kalenderfunktionen und Arbeitsbereiche, Instant-Messaging sowie Web- und Videokonferenzen.
Die Pakete werden in Verbindung mit unterschiedlichen Access-Varianten und den dafür passenden Endgeräten angeboten. Neu sind diese Pakete allerdings nicht, Wettbewerber wie beispielsweise die Telekom haben schon seit geraumer Zeit entsprechende Bundles geschnürt.
In einem zweiten Schritt möchte Vodafone seine IP-Centrex-Lösung mit Microsofts Online-Services koppeln und somit eine komplette Unified-Communications-Lösung anbieten. Wann dies der Fall sein wird, ist indes noch offen. Vodafone gibt gegenüber Telecom Handel das nächste Jahr als Termin an.
Erfreulich für den Channel: Das Angebot soll von Beginn an sowohl direkt als auch über die BusinessPartner von Vodafone vermarktet werden.



Das könnte Sie auch interessieren