Philips 04.11.2013, 15:36 Uhr

Der Geschäftsbereich Audio, Video, Multimedia und Zubehör wird zu Woox Innovations

Der Philips-Konzern führt seine Umstrukturierung fort. Im Zuge dessen firmiert der ehemalige Geschäftsbereich Audio, Video, Multimedia und Zubehör nun als eigenständige Tochter mit dem Namen Woox Innovations.
Philips hat den Geschäftsbereich Audio, Video, Multimedia und Zubehör umbenannt und dazu eine neue Tochtergesellschaft gegründet: Woox Innovations ist ab sofort exklusiver Lizenznehmer der Marke "Royal Philips" in diesen Produktsegmenten. Sitz des Unternehmens ist wie bislang in Hongkong, als CEO fungiert Wiebo Vaartjes. Das DACH-Geschäft leitet weiterhin Mathias Wietstock, der schon seit April 1999 im Philips-Konzern tätig ist.
Die Gründung der Tochtergesellschaft ist Teil der seit längerem andauernden Umstrukturierung des Philips-Konzerns. Die Niederländer wollen sich mittelfristig von verschiedenen Sparten trennen und sich dann auf die lukrativeren Segmente Medizintechnik und Haushaltsgeräte konzentrieren.
Im Januar hatte Philips noch angekündigt, seine Unterhaltungselektronik-Sparte an den japanischen Funai-Konzern für rund 150 Millionen Euro verkaufen zu wollen. Nun habe Funai aber gegen die vereinbarten Verträge verstoßen, wie Philips kürzlich bekanntgegeben hatte, weshalb man nun nach einem neuen Käufer suche. Vor dem internationalen Schiedsgericht will Philips außerdem Schadenersatz von Funai erklagen.



Das könnte Sie auch interessieren